8. Engelhardt-Liepnitzsee-Triathlon 2019

Sommer, Sonne, Liepnitzsee … Liebe Teilnehmer, Gäste und Weggefährten - wir sind erneut sehr dankbar, dass wir mit Euch den 8. Engelhardt-Liepnitzsee-Triathlon erleben durften.

 

Bei bestem Sommerwetter und Top-Bedingungen im wunderschönen Waldbad am Liepnitzsee fand

am 16.06.2019 die 8. Auflage unseres Triathlons statt. Wie in den Vorjahren gab es einen

Breitensport-Wettkampf mit 200 m Schwimmen, 10 km Radfahren und 2,5 km Laufen, eine Sprint-

Distanz mit 750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen sowie eine Olympische Distanz

mit 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 8 km Laufen. Alle Disziplinen wurden als Einzel- und

Staffel-Wettbewerbe angeboten und waren nach wenigen Minuten ausgebucht - ein neuer Buchungsrekord.

 

Uns gehen so langsam die Superlative aus!

In diesem Jahr haben sage und schreibe 440 Sportler aus ganz Deutschland den Weg zu uns gefunden

- ein neuer Teilnehmerrekord, der aber auch zusätzliche Anstrengungen erfordert hat. Aufgrund

der großen Teilnehmerzahl auf der Sprint-Distanz hatten wir den Wettkampf-Ablauf geändert und den Sprint in

diesem Jahr in zwei Wellen durchgeführt.

 

Und es freut uns außerordentlich, dass so viele von Euch über die Jahre hinweg immer wieder gern

bei uns starten. Stellvertretend seien hier die 8-maligen Wiederholungstäter hervor gehoben:

  • Joachim Hammer
  • Michael Hasdorf
  • Frank Jänicke
  • Thomas Junghanns
  • Michael Regen
  • Frank Rutkowski
  • Olaf Schlichting
  • Steffen Wolff
  • Andreas Theis

Über das viele Lob vor Ort und auch in den Medien haben wir uns sehr gefreut und möchten uns

noch einmal bei den vielen Helfern, Unterstützern und Sponsoren bedanken, ohne die diese Veranstaltung nicht

möglich gewesen wäre.

 

Aber nun der Reihe nach zu den Wettkämpfen …

Den Breitensport-Wettkampf entschied Uta Schannewitzky für sich (im Vorjahr Drittplatzierte im

Sprint) vor Nicole Schöne und Stefanie Krone. Bei den Herren gewann Sascha Riegenring vor Robert

Vollbrecht und Thomas Junghanns. Der Sieg bei den Staffeln ging an die Bach-Boys, dicht gefolgt von

den Sportskanoninnen und dem Team Wandlitz.

 

Die Königsdisziplin - Olympischer Triathlon - hatten wir in diesem Jahr als zweiten Wettkampf

gestartet. Wie im letzten Jahr konnten sich die starken Schwimmer deutlich vom Hauptfeld absetzen,

da aufgrund der warmen Wassertemperaturen kein Neopren-Anzug getragen werden durfte. Als

erstes kam Sandra Cummerow aus dem Wasser, dicht gefolgt von Jan Watzke und schon mit etwas

Rückstand der spätere Sieger Andreas Hellstab. Dieser setzte sich mit Tagesbestzeit auf dem Rad an

die Spitze und konnte mit Laufbestzeit dann auch den Sieg ungefährdet nach Hause bringen. Platz

zwei ging an Jan Watzke und Platz drei an André Frölich. Bei den Frauen konnte sich Steffi Steinberg

mit Tagesbestzeit an die Spitze setzen und das Rennen mit einer ebenfalls sehr guten Laufzeit für sich

entscheiden. Platz zwei ging an Sandra Cummerow. Platz drei ging an Sarah Hoffmann, die sich mit

der besten Laufzeit noch ein Stück an die beiden Führenden heranschob. Der Sieg bei den Staffeln

ging an die Versehrten, vor den Frauen vom SV Stahl Henningsdorf und den 2 lustigen 3.

 

 

Die Sprint-Distanz wurde in zwei Wellen gestartet. Bei den Herren kam Michael Stellmach als Erster

aus dem Wasser, dicht gefolgt vom späteren Sieger Marco Sengstock und Zweitplatzierten Jacomo

Herbst. Marco ging auf der Radstrecke in Führung und baute seinen Vorsprung bis ins Ziel vor Jacomo

weiter aus. Platz drei ging an Vorjahressieger Sebastian Jacob, ebenfalls mit sehr guten Leistungen in

allen drei Disziplinen. Bei den Damen gab es ein sehr knappes Rennen, denn die drei Erstplatzierten

kamen innerhalb von nur 15 Sekunden ins Ziel. Mit dem Schwimmen kam Andrea Martin am besten

zurecht und konnte auf dem Rad ihre Führung noch ausbauen. Aber beim anschließenden Laufen ließ

ihr die Vorjahressiegerin Anett Schrön keine Chance und gewann knapp vor Andrea Martin und Julia

Köppen. Und bei den Staffeln gewannen die Rathmanns vor den Trileten Wandlitz und der

Familienstaffel Trippelsdorf/Schepers.

 

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihren großartigen Leistungen, egal in welcher Disziplin!

 

Breitensport-Triathlon:

Frauen:

1. Uta Schannewitzky (Psychoflitzer) 42:05

2. Nicole Schöne (Bernau) 43:09

3. Stefanie Krone (Gorinsee) 44:17

Männer:

1. Sascha Riegenring (Die Turmmäuse) 37:26

2. Robert Vollbrecht (Allianz Konzept) 39:24

3. Thomas Junghanns (ASC Panketal) 40:21

 

Sprint-Triathlon:

Frauen:

1. Anett Schrön (TV Dresden) 1:19:34

2. Andrea Martin (Berlin) 1:19:46

3. Julia Köppen (Tri Team Berlin) 1:19:49

Männer:

1. Marco Sengstock (USC Kiel) 1:05:04

2. Jacomo Herbst (Triathlon Potsdam) 1:08:06

3. Sebastian Jacob (Berlin) 1:09:14 

 

Olympischer Triathlon:

Frauen:

1. Steffi Steinberg (Bad Honnef) 2:13:57

2. Sandra Cummerow (Multisport-LOS) 2:17:18

3. Sarah Hoffmann (Weltraumjogger) 2:19:26

Männer:

1. Andreas Hellstab (Tri Team Berlin) 1:58:54

2. Jan Watzke (SCC Berlin Triathlon) 2:05:46

3. André Frölich (Wandlitz) 2:07:14

  

Staffeln:

Breitensport:

1. Bach-Boys (L. Bachmann, J. Bachmann, E. Bachmann) 37:48

2. Sportskanoninnen (G. Karger, S. Karger, M. Karger) 37:51

3. Team Wandlitz (B. Regen, K. Woick, P. Nguyen) 42:56

Sprint:

1. Die Rathmanns (J. Rathmann, S. Rathmann, P. Sippmann) 1:11:12

2. Trileten Wandlitz (F. Neunaß, O. Muth, L. Muth) 1:13:34

3. Familienstaffel Trippelsdorf/Schepers (N. Trippelsdorf, D. Schepers, P. Schiemann) 1:14:25

Olympisch

 

1. Die Versehrten (Ch. Reichert, Ch. Reichert, M. Reichert) 2:14:07

2. SV Stahl Henningsdorf (A. Vortmann, N. Nöske, F. Engelmann) 2:18:01

3. Die 2 lustigen 3 (E. Horn, K. Siebert, V. Scholz) 2:20:20

 

Alle Ergebnisse findest Du hier:

www.ziel-zeit.de/ergebnis.php

 

Nächster Halt: WUKENSEE-TRIATHLON!

An dieser Stelle möchten wir Euch auch noch einmal auf unsere nächste Veranstaltung hinweisen:

am 22.09.2019 findet der erste Wukensee-Triathlon in der Naturparkstadt Biesenthal statt. Neben

den bewährten Distanzen Breitensport, Sprint- und Kurzdistanz wird es auch einen Kids-Duathlon

geben, wo auch die kleinen Sportler die Möglichkeit haben im glasklaren Wukensee zu schwimmen

und dann im weißen Sandstrand ins Ziel zu laufen. Bis dahin - wir freuen uns auf Euch!

 

Alle Infos dazu findest Du hier:

www.wukensee-triathlon.de

 

Text und Fotos: Jörg Zimmermann